2012 hatte ich eine DVD über die Vahr produziert. Die Entstehungsgeschichte der Neuen Vahr, mit Auszügen von einem langen Gespräch mit dem ehemaligen Bremer Bürgermeister Hans Koschnick. Frank Obergethmann suchte nach weiteren Informationen über die Vahr und fand im Grunde nicht viel. Das wollte er mit einem Buch ändern. Ihm ging es dabei vorwiegend um die geschichtliche Entwicklung. Der Verleger hatte aber Bedenken, das als Buch kostendeckend verkaufen zu können. Die Idee entstand, das Buch aufzuteilen:

Einerseits die alte Geschichte, andererseits das aktuelle Leben in der Vahr aufzuzeigen. Für ihn lag es nahe, den rasenden Vahr-Reporter dafür zu gewinnen. Das Gespräch war kurz. Über den Inhalt waren wir uns einig, Frank Obergethmann stimmte zu, und ich sagte ebenfalls zu. Ohne Honorar hatte ich die Aufgabe übernommen, so, wie ich auch ohne Bezahlung  den VAHReport produziere.

Das Buch war bereits für den Herbst 2014 angekündigt. Es folgte ein Kraftakt, denn bei der wenigen Freizeit musste ich Lücken schaffen, um jeweils einen Bereich abzuschließen. Zuerst ging es darum, die Grenzen der Vahr herauszufinden. Viele Telefonate, lange Wartezeiten, dann endlich jemand, der mir eine gültige Karte schickte. Diese habe ich dann aufgeteilt, das heißt, in Südost, Südwest, Nord und Gartenstadt unterteilt. Zwischenzeitlich entstand eine lange Tabelle mit allen Organisationen und dem, was wichtig ist. Das wurde den Unterteilungen angepasst zu einer ersten detaillierten Übersicht. 

Mit der Übersicht und dem Fahrrad ging es auf Kontroll- und Fototour. Dazu brauchte ich das richtige Wetter und die richtige Tageszeit für die Fotos. Rund 300 Fotos bekam der Verlag, von denen es etwa 150 ins Buch geschafft haben. Mehr Platz war nicht da. Bei den Rundfahrten kontrollierte ich, ob ich nichts übersehen hatte. Erst danach begann der schriftliche Rundgang mit Alexander Meyer.

Mir hat es nicht nur viel Freude bereitet, den größten Teil des Buches zu schreiben, sondern es ist auch eine Herausforderung weiter an dem Thema zu arbeiten. Nebenbei, denn der VAHReport für Fernsehen und Internet hat Vorrang.   

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge