Falscher Polizeibeamter am Telefon?

Die Polizei informiert - Info-Nr. 2 - Februar 2017

Eine 90-jährige Dame erhielt einen Anruf von einer männlichen Person,

der sich ihr gegenüber als Polizeibeamter ausgab und ihre Kontodaten erfragte. Danach verlangte er, dass sie 10.000.- Euro von ihrem Konto bei der Sparkasse abheben solle. Der Anrufer gab an, dass er ein Taxi zu der GS schicken würde, der sie zur Sparkasse bringen und später auch wieder abholen würde. Seit Anfang Januar wird in weiteren Fällen von den angeblichen Polizisten gezielt nach den Orten gefragt, in denen die Menschen ihr Bargeld und Schmuck verstecken.

Ort: Geschwister-Scholl-Straße, Bremen - Neue Vahr und im gesamten Bremer Osten
Zeit: 30. 01. 2017 14:10 Uhr
Vorfälle insgesamt: 8

Unsere Tipps

Gehen Sie am Telefon niemals auf Geldforderungen ein!
„Glaube nichts, prüfe alles!“

Die Polizei fordert Sie nie zur Herausgabe von Bargeld oder Wertgegenständen auf.
Beenden Sie in diesem Fall sofort das Gespräch.
Legen Sie auf und rufen Sie selbst die Polizei über den Notruf 110 an.
Erzählen Sie von dem Anruf.

Verwahren Sie besondere Wertgegenstände und Bargeld bei Ihrer Bank.

Helfen Sie uns und Ihren Kunden oder Patienten. Hinterlassen Sie diese
Botschaft für Angehörige. Informieren Sie uns über Ihre Beobachtungen.

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge