Betrügerische Handwerker an der Haustür?

Vor ihrem Haus wurde eine 80-jährige Dame von einem etwa 45 Jahre alten Mann angesprochen. Er machte sie auf eine angeblich lose Dachpfanne aufmerksam und fragte, ob er sich das einmal ansehen dürfe. Die Seniorin ließ ihn ins Haus und der Mann stellte eine undichte Stelle am Dach fest. Er bot an, den Schaden zusammen mit einem Mitarbeiter sofort zu beheben. Nach einer Stunde war die Reparatur beendet und die Männer verlangten für ihre Arbeit einen völlig überhöhten Betrag in Höhe von 1.500,- Euro. Nachdem die 80-Jährige das Geld in bar entrichtete, verließen die Männer ohne eine Rechnung vorgelegt zu haben schnell das Haus. Ein Schaden hatte nicht vorgelegen.

Ort:  Sankt-Gotthard-Straße, Bremen - Osterholz

Zeit:  08. 11. 2017, 12:30 Uhr

Vorfälle gesamt:  1

Unsere Tipps

„Glaube nichts, prüfe alles!“
Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung.
Vertrauen Sie keinen Angeboten, die man Ihnen an der Haustür macht.
Ertteilen Sie keine spontanen Aufträge an der Haustür, sondern fragen Sie eine Vertrauensperson oder die Polizei um Rat.

„Im Zweifel, brich ab!“
Beenden Sie das Gespräch und schließen Sie die Haustür.
Wird die Person aufdringlich, drohen Sie damit, die Polizei zu rufen.

„Informiere die Polizei!“
Melden Sie den Vorfall sofort der Polizei, auch wenn Sie nicht auf den Trick hereingefallen sind.

Verwahren Sie besondere Wertgegenstände und Bargeld bei Ihrer Bank.

Polizei Bremen

In der Vahr 76, 28329 Bremen
0421 362 16006
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.polizei.bremen.de

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge