Sehr geehrte Damen und Herren,

unten finden Sie die Information Nr. 10 und 11 in 2018 über Straftaten zum Nachteil älterer Menschen.

Falscher Stadtwerke-Mitarbeiter

In den vergangenen Wochen kam es vornehmlich im Stadtteil Osterholz, aber auch in Horn-Lehe zu mehreren Vorfällen, bei denen die Trickdiebe mit dem bekannten Wasserwerke-Trick erfolgreich waren. In der Regel sind es zwei Männer, die an Haus- oder Wohnungstüren klingeln und vorgeben, auf Grund eines Wasserrohrbruchs die Wasserleitungen bzw. den Wasserdruck überprüfen zu müssen. Während einer der Männer das Gespräch führt und den Bewohner ablenkt, durchsucht der zweite Täter die anderen Zimmer und entwendet hochwertigen Schmuck und teilweise hohe Bargeldbeträge.

Ort: Graubündener Straße, Bremen-Osterholz Zeit: 04.07. 2018, 10.55 Uhr

Vorfälle insgesamt: 6

,,Glaube nichts, prüfe alles!"

Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung.

Beenden Sie das Gespräch und schließen Sie die Tür.

Wenn die Person aufdringlich wird, drohen Sie damit, die Polizei zu rufen.

Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter und helfen Sie uns, damit Ihre Patienten und älteren Mitbürger über diese Betrugsmasche Kenntnis erhalten. Hinterlassen Sie diese Mitteilung vor Ort für Angehörige.

________________________________

Falscher Polizeibeamter am Telefon?

Ein Mann meldet sich mit unterdrückter Rufnummer und gibt vor von der Kriminalpolizei zu sein. Er erklärt weiter, dass man zwei Einbrecher festgenommen habe, aber noch zwei weitere Täter auf der Flucht seien. Bei den festgenommenen Männern habe man einen Zettel mit Namen und Adressen gefunden und auch die Personalien des Angerufenen wären dort vermerkt. Man fordert die Menschen auf, größere Bargeldsummen von ihren Bankinstuten abzuheben und an einen bestimmten Ort (z. B. unter ein parkendes Auto) zu hinterlegen. Anschließend beordern die Täter die Opfer mit fadenscheinigen Gründen weiter und nehmen das Geld an sich.

Ort: An der Lieth, Bremen-Mahndoli

Zeit: 05.07. 2018, 10.00Uhr

Vorfälle insgesamt: 2

Unsere Tipps

,,Informiere die Polizei!"

,,Im Zweifel, brich ab!" Beenden Sie das Gespräch und schließen Sie die Haustür.
Wird die Person aufdringlich, drohen Sie damit, die Polizei zu rufen.
Informiere die Polizei!" Melden Sie den Vorfall sofort der Polizei, auch wenn Sie nicht auf den Trick hereingefallen sind.

Wenn Sie glauben, dass es sich um einen Betrüger gehandelt hat, melden Sie den Vorfall sofort der Polizei, auch wenn Sie nicht auf den Trick hereingefallen sind.

Helfen Sie uns und Ihren Kunden oder Patienten. Hinterlassen Sie diese

Botschaft für Angehörige. Informieren Sie uns über Ihre Beobachtungen.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Auf eine weitere gute Zusammenarbeit und vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Wollborn
Prävention und Öffentlichkeitsarbeit
S 6 / Polizeiinspektion Ost

In der Vahr 76, 28329 Bremen
0421 362 16006
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.polizei.bremen.de

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge