Falsche Polizeibeamte:

Ein 25 Jahre alter Mann sprach eine 91-jährige Frau vor der Haustür an, gab sich als Polizist aus und erklärte, dass bei ihr und den Nachbarn eingebrochen worden sei. Auffällig: Er trug eine blaue Hose und ein blaues Hemd mit Aufschrift 'Polizei'. Die noch vorhandenen Wertgegenstände im Haus müssten kontrolliert und protokolliert werden. Während er die Seniorin in ein Gespräch verwickelte, durchsuchte unbemerkt  ein zweiter Täter das Haus und entwendete Schmuck und Bargeld.

Ort:  Nernststraße,  Bremen, Stadtteil Horn-Lehe

Zeit:  02.08.2017, 15:00 Uhr

Vorfälle gesamt:  1

Unsere Tipps

„Glaube nichts, prüfe alles!“
Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung.
Vergewissern Sie sich über den kostenlosen Notruf 110, ab es sich tatsächlich um einen Polizisten handelt.
Lassen Sie sich den Dienstausweis zeigen!

„Im Zweifel, brich ab!“
Beenden Sie das Gespräch und schließen Sie die Haustür. 

„Informiere die Polizei!“
Melden Sie den Vorfall sofort der Polizei, auch wenn Sie nicht auf den Trick hereingefallen sind.

Verwahren Sie besondere Wertgegenstände und Bargeld bei Ihrer Bank.

Polizei Bremen

In der Vahr 76, 28329 Bremen
0421 362 16006
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.polizei.bremen.de

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge