Darüber hinaus kommt es auch weiterhin zu Vorfällen, bei denen die Betrüger mit der bekannten Masche „Falscher Polizeibeamter“ Haustür“ agieren. Hier reagierten die Menschen ausnahmslos richtig und beendeten sofort das Telefonat bzw. das Gespräch.

Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter und helfen Sie uns, damit Ihre Patienten und älteren Mitbürger über diese Betrugsmasche Kenntnis erhalten. Hinterlassen Sie diese Mitteilung vor Ort für Angehörige.

Falsche Besucher

Ein etwa 60 Jahre alter Mann klingelte an der Wohnungstür der 78-jährigen Dame und gab an,
dass es einen Wasserschaden im Haus gegeben habe. Er müsse nun ins Haus und in den Keller, um
das Wasser abzudrehen. Die Dame teilte ihm mit, dass sich die Firma telefonisch bei ihr melden
müsse, um einen Termin zu vereinbaren. Danach beendete sie sofort das Gespräch und schloss die
Tür.
In diesem Fall hatte sich die Seniorin nicht täuschen lassen und sich vorbildlich verhalten.
Ort: Bruno-Tacke-Straße, Bremen-Schwachhausen, Ortsteil Radio Bremen
Zeit: 21.02. 2018, 10.15 Uhr
Vorfälle insgesamt: 1

Unsere Tipps

„Glaube nichts, prüfe alles!“
Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung.
Beenden Sie das Gespräch und schließen Sie die Tür.
Wenn die Person aufdringlich wird, drohen Sie damit, die Polizei zu rufen.

„Informiere die Polizei!“
Wenn Sie glauben, dass es sich um einen Betrüger gehandelt hat, melden Sie den Vorfall sofort der Polizei, auch wenn Sie nicht auf den Trick hereingefallen sind.

Verwahren Sie besondere Wertgegenstände und Bargeld bei Ihrer Bank.

Helfen Sie uns und Ihren Kunden oder Patienten. Hinterlassen Sie diese
Botschaft für Angehörige. Informieren Sie uns über Ihre Beobachtungen.

Polizei Bremen

In der Vahr 76, 28329 Bremen
0421 362 16006
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.polizei.bremen.de

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge