Plattdüütsch als Brückenbauer

Datum: 16.09.2019
Beginn: 17:30 Uhr
Ende: 16.09.2019
Ort: Familien- und Quartierszentrum
August-Bebel-Allee 284
Dozent: Helga Poppe
Gebühren: keine

Info

Wie schaffe ich es, zu meinem an Demenz erkranktem Nachbarn, Vater ö.ä. Zugang zu finden? Wie kann ich auch anderweitig älteren, pflegebedürftigen Menschen einen schönen Moment schenken?

Plattdüütsch ist von vielen älteren Einwohnern Bremens Muttersprache, die Sprache der Kindheit. Plattdüütsch Lehrerin Helga Poppe stellt plattdeutsche Texte, Lieder und Gedichte vor, die Zugang zu älteren und ggf. auch dementiell erkrankte Menschen erleichtern können.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um eine kurze Anmeldung wird gebeten.

Info: 0421 / 95 91 348

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge