PDF Progamm lesen / drucken

 Alle Termine auch im Terminkalender!

GEWOBA KulturSalon stellt neues Herbstprogramm vor

Einen spannenden Herbst mit vielen Highlights erwartet die Besucher des GEWOBA KulturSalons in der Vahr. Insbesondere für Comedyfreunde und Kabarettliebhaber wird ab September viel geboten. 

Los geht’s am 7. September um 20 Uhr mit Peter Vollmer: In seinem Männer-Kabarett „Frauen verblühen, Männer verduften“ erzählt der preisgekrönte Entertainer sehr unterhaltsam vom Alltag eines middle-agers. Frauen sind natürlich auch herzlich willkommen.

Weiter geht es am 28. September um 20 Uhr mit Hans Gerzlich. „Wie war dein Tag, Schatz?“ Hinter dem Titel verbirgt sich Bürogeflüster vom Feinsten. Denn Gerzlich, der das Publikum in seinem neuen Programm mit ins Meeting, in die Kantine, in die Kaffeeküche und ins Vorstellungsgespräch nimmt, kennt sich aus. Der  Humorist  hat das Büro als Diplom-Ökonom und ehemaliger Marketing-Referent  Jahre lang selbst erlebt. Er klärt kundig auf, warum man in Bewerbungsgesprächen auf jeden Fall rotzfrech auftreten sollte, wieso man Stellenanzeigen wie Reiseprospekte lesen muss und weshalb iPhone-Nutzer mehr Sex haben. 

Am 19. Oktober um 20 Uhr feiert Vera Deckers exklusiv im KulturSalon ihre Vorpremiere „Wenn die Narzissten wieder blühen“. Die gelernte Psychologin präsentiert einen höchst witzigen Abend, der hintersinnig und amüsant die Stolperfallen und Fettnäpfchen in unserer narzisstischen Welt entlarvt. Kabarett - zum Schreien komisch.

Senay Duzcu bringt ihre Sicht auf Deutschland am 26. Oktober um 20 Uhr witzig, scharfzüngig und charmant unters Volk. In „Hitler war eine Türkin“ macht die Komikerin Comedy mit Tiefgang und setzt dem Ganzen mit lebendiger Mimik und Gestik das Sahnehäubchen auf. Dabei nimmt sie nicht nur typische Migrantenthemen ins Visier, sondern greift auch die Themen auf, die die Damenwelt und auch sicher den ein oder anderen Herren bewegt.

Am 8. November kommen Musikkabarettliebhaber auf ihre Kosten. Dann ist um 20 Uhr Constanze Lindner mit ihrem Programm „Jetzt erst mal für immer“ zu Gast. Was genau die Schauspielerin und Sängerin auf der Bühne macht, ist schwer in Worte zu fassen. Charaktercomedy trifft es am besten. Die ständige Verwandlung wenn sie in eine andere Rolle schlüpft, ist ein verblüffender Genuss. Spontanität und Energie kombiniert mit hochkomischen Texten – ein „wunschlos-glücklich-Programm“.

Der deutsche Meister im Drumrum-Reden und sein unmusikalischer Bruder - kurz die Brüder Podewitz machen am 16. November um 19:30 Uhr das Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland unsicher. Denn dann geht der GEWOBA KulturSalon nämlich mal wieder auf tour. In „25 Jahre Hummeln im Hirn“ präsentieren die sprachbegabten Comedyspezialisten ihr brüllend komisches   Jubiläumsprogramm.

Wie Männer sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit vorbereiten verrät Moses W. am 30. November um 20 Uhr. Wie viele Kekse passen auf ein Backblech? Wer traut sich im Berufsverkehr in die Innenstadt um Lastminute-Geschenke zu kaufen? Diese und noch weitere Fragen beantwortet Moses W. gepaart mit vielen Gags in seinem Programm „ Mach Platz, ich mach Plätzchen - Wenn Männer sich aufs Christkind freuen“.

Witzig, charmant und intelligent bereitet Anny Hartmann am 6. Dezember um 20 Uhr die Ereignisse des Jahres auf. Je länger man der preisgekrönten Kabarettistin in „Schwamm drüber – der besondere Jahresrückblick“ zuhört, fragt man sich, das haben wir in 2018 alles hinter uns gebracht? Es war ein aufregendes Jahr, die Themenpalette schier unerschöpflich, denken wir nur an die FIFA Mafia WM in Russland oder die never ending GROKO Debatten.

Info: morgens wird gewaschen, abends wird gelacht

Der GEWOBA KulturSalon

Ein bisschen schräg, ein bisschen anders, manchmal auch schrill - so präsentiert sich die bekannte Vahrer Kleinkunstbühne. Von politischem Kabarett über junge Comedy bis hin zu Konzerten - seit mehr als 15 Jahren bietet das Waschhaus ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Morgens läuft im Waschhaus an der Emil-Sommer-Straße 1a das Pflegeprogramm bei 40 Grad, abends hat der Saal  nebenan eine ganz andere Bestimmung: auf der Bühne wird ein buntes unterhaltungsfeuerwerk geboten. Die Resonanz auf die Abende im GEWOBA KulturSalon ist eindeutig – im Gästebuch ist zu lesen: „Spaß, Spaß, Spaß – ein toller Abend.“ Oftmals platzt der Saal aus allen Nähten. Damit auch alle Kulturliebhaber einen Stuhl finden, geht der KulturSalon einmal im Jahr auf Tour in größere Räume. Alle Veranstaltungen werden zu dem einheitlichen Preis von 10 Euro bzw. 8 Euro (ermäßigt für Rentner, Studenten, Erwerbslose und Menschen mit Behinderungen) verkauft. Viele Termine sind schon früh ausverkauft. Rechtzeitige Kartenreservierung lohnt sich. Der KulturSalon der GEWOBA liegt in der Emil-Sommer-Straße 1 a in der Bremer Vahr und ist mit der Straßenbahnlinie 1 gut zu erreichen. Wer lieber mit dem Auto kommt, kann direkt vor der Tür parken.

Das vollständige KulturSalonprogramm unter:  www.gewoba.de/kultursalon

Eine Kartenreservierung für alle Veranstaltungen empfiehlt sich. Eine Eintrittskarte kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

_______________________

Ticket-Hotline:

Bianca Michaelis

Telefon: 0421 36 72-8 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

_______________________

Christine Dose

GEWOBA-Pressesprecherin
Telefon: 0421 36 72-1 01
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.gewoba.de

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge