dvd vahr dokuDer erste Nachmittag mit dem Thema "60 Jahre Neue Vahr - vom Anfang bis 2017 - eine Zeitreise" war ein voller Erfolg. "Ich lebe mehr als 30 Jahre in der Vahr. Über 70 Prozent von dem, was ...

ich heute gesehen und gehört habe, kannte ich nicht!" Das war nicht die einzige erstaunte Reaktion an diesem Nachmittag.

Die Grundlage ist eine Dokumentation von mir aus vier Teilen:
Film: Grundlage der Vahr, Entstehung der Gartenstadt.
Bilder und kurze Videos als Film oder von mir persönlich begleitet: die ganze Gartenstadt (mit Kurfürstenviertel, …) heute.
Film: Entstehung der Neuen Vahr.
Bilder und kurze Videos als Film oder von mir persönlich begleitet: die ganze Neue Vahr heute.

Wenn ich an dem Nachmittag komme benötigen sie einen Projektor mit Leinwand oder einen großen Fernseher. Alles andere bringe ich mit. Das kostet nichts.  

Vorführung der Dokumentation: 

"Fast 60 Jahre alt und immer noch international interessant: Das Aalto-Hochhaus"aalto sued west

Zuerst fällt der großzügige, ja fast schon verschwenderische Umgang mit der Fläche auf. Auf jeder Etage eine "lichtdurchflutete Terrasse", wie Alvar Aalto es nannte.  Und dann die tortenstückartig geschnittenen Wohnungen, deren Außenfläche fast nur aus einem Fenster besteht. Jede Wohnung auf der Etage hat einen anderen Schnitt. Das Haus wird nicht umsonst als "architektonischer Leckerbissen" bezeichnet.aalto kommunikationsbereich 1

Wie kam es zu diesem Hochhaus? Noch spannender ist, warum der Hochhausskeptiker Aalto dieses Gebäude baute.  Wer war Alvar Aalto? Wie wurde das Hochhaus gebaut? Und wie lebt es sich darin? Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben der Autor Rolf Diehl, Bewohner des Hauses,  Prof.  Dr. Iris Reuther, Senatsbaudirektorin, Prof. Dr.  Georg Skalecki, Landeskonservator und Peter Stubbe, Vorstandsvorsitzender GEWOBA. Zu sehen sind viele Fotos, Zeichnungen, Baupläne, Kurzvideos, Sendungsausschnitte, Bewohner erzählen Geschichten und zeigen ihre Wohnung, die fast keinen rechten Winkel hat.
Nach der Vorführung geht es auf die Aussichtsplattform.

Eintritt frei
Anmeldung unter 17 519 419 oder mail(at)rolfdiehl.de

aalto kommunikationsbereich 2

Der Blick vom Aalto-Hochhaus begeistert die Besucher immer wieder. Nicht weniger erstaunt sind sie im Gebäude.

Hauptmenü

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge